Benefiz-Konzert mit dem Klezmer-Ensemble "Chaverim"

Die aus der Ukraine stammende Bachmann-Preisträgerin Tanja Maljartschuk wird als stadt-land-text Stipendiatin kurz aus ihren Texten lesen.

Am Freitag, dem 17. Juni 2022 um 19:30 Uhr findet ein vom KulturRing Olsberg organisiertes Wohltätigkeitskonzert zu Gunsten der Ukraine im Ratssaal des Rathauses der Stadt Olsberg statt. An diesem geschichtsträchtigen Datum, das auch heute noch an den Aufstand in der ehemaligen DDR erinnert, setzt der KulturRing ein Zeichen für die Unterstützung der Ukraine. Im Rahmen der Veranstaltung wird auch die ukrainische Autorin Tanja Maljartschuk, die derzeit im Rahmen des landesweiten und vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft geförderten Programms stadt.land.text NRW 2022 als unsere Regionenschreiberin im Sauerland weilt, kurz aus ihren Texten lesen. Das Land NRW und die Fa. Oventrop unterstützen diese Veranstaltung.

Im Rahmen des Wohltätigkeitskonzerts kommt Musik zur Aufführung, die ihren Ursprung in den ehemaligen Shtetls Osteuropas hat. Diese einmalige Kultur wurde durch den vom Deutschen Reich entfachten Krieg und dem damit verbundenen Genozid an der jüdischen Bevölkerung nahezu vollkommen ausgelöscht. Die Musik ist dennoch geblieben. Präsentiert wird sie im Rathaus durch das Klezmerquartett „Ensemble Chaverim“, das sich im Winter 2019 gegründet hat. Anne-Sophie Stallmann (Flügel), Julia Vasilevskaja (Violine), Yukinobu Ishikawa (Schlagzeug/Percussion) und die aus Oberschledorn stammende Kerstin Engel (Klarinette/Bassetthorn) stürzen sich mit Spielfreude und Leidenschaft in die emotionalen Tiefen der Klezmermusik.

Die 4 Musiker/innen aus 3 Nationen verlassen die künstlerischen Wurzeln ihrer klassischen Ausbildung, um eine jahrhundertealte Musiksprache zum Leben zu erwecken, die von Glück, tiefstem Elend, überschwänglicher Freude und von einem allem Leid trotzenden Überlebenswillen spricht.

Chaverim schlägt dabei einen großen Bogen von traditionell klingendem osteuropäischen Klezmer bis hin zu neuzeitlichen Kompositionen, die mit ihrer intimen Gefühlswelt und ihrer Lebendigkeit alle Menschen berühren. Die Musik nimmt keine Umwege über Vorwissen und musikalische Vorbildungen. Sie ist eine uralte, volkstümliche Klangsprache, die direkt in die Herzen der Zuhörer dringt. Klezmermusik klingt fremdartig und doch so vertraut, ist in ihrem Wesen so universell menschlich, dass sie in jedem Zuhörer viele emotionale Saiten zum Schwingen bringt. In einem Moment rührt die Musik zu Tränen, im nächsten muss man dem Drang widerstehen, aufzuspringen und vor Freude zu tanzen. Die besondere Stärke dieses Programms ist das herrlich abwechslungsreiche Repertoire, welches von alten osteuropäischen Tänzen über neuzeitliche Kompositionen bis hin zu klassisch anmutenden Stücken, Filmmusik und musikalischen Ausflügen in die drei Nationen unserer Musiker/innen führt. Das Ensemble führt informativ und unterhaltsam durch das Programm und sorgt so für ein Konzert, das lange in Erinnerung bleiben wird.

Eintritt wird nicht erhoben, um Spenden wird gebeten. Eine Anmeldung ist zwar nicht notwendig, wird zur besseren Planung aber gerne unter kulturring-olsberg@web.de entgegengenommen.